Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Energiepflanzen für die Biogasproduktion - Teilvorhaben 2: Optimierung der Verfahrenskette der Bereitstellung und Nutzung von Energiepflanzen zur Kofermentation im Biogasreaktor

Anschrift
Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR) - Thüringer Zentrum Nachwachsende Rohstoffe
Naumburger Str. 98
07743 Jena
Kontakt
Dr. habil. Armin Vetter
Tel: +49 3641 683-200
E-Mail: armin.vetter@tll.thueringen.de
FKZ
22020903
Anfang
01.06.2004
Ende
31.05.2007
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Vorhabens ist es, die Eignung unterschiedlicher, hochertragreicher Energiepflanzen, wie Mais, Hirsearten, Klee- bzw. Luzernegras und Durchwachsene Silphie, hinsichtlich ihrer Eignung zur Biogasproduktion zu prüfen. Dazu werden an 3 klimatisch unterschiedlichen Standorten (VS Dornburg, VS Hessberg, VS Müllheim) Feldversuche mit den o. g. Pflanzenarten angelegt und ihr Ertrag und ihre Inhaltsstoffzusammensetzung zu differenzierten Ernteterminen bestimmt. Versuche zur Siliereignung im Labormaßstab bzw. technischen Maßstab, einschließlich der Qualitätsuntersuchung der Silage, schließen sich an. In Batchversuchen und kontinuierlichen Versuchen wird an ausgewählten Silagen die tatsächliche Gasproduktion gemessen und die Gaszusammensetzung bestimmt. Damit sind definierte Aussagen zur Eignung der bearbeiteten Arten als Koferment in Biogasanlagen zu treffen. Die im Projekt erhaltenen Ergebnisse werden in Berichten und Veröffentlichungen publiziert. Ziel ist es, der Landwirtschaft Anbaualternativen zu bisher üblichen Kofermenten zu geben und Möglichkeiten zur Einkommensverbesserung bzw. Auflockerung der engen Fruchtfolgen aufzuzeigen.

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben