Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Biogasanlagen im Ökolandbau; Teilvorhaben 2

Anschrift
FiBL Projekte GmbH
Weinstr. Süd 51
67098 Bad Dürkheim
Kontakt
Dr. Uli Zerger
Tel: +49 6322 989700
E-Mail: uli.zerger@fibl.org
FKZ
22021112
Anfang
01.09.2012
Ende
31.12.2014
Ergebnisdarstellung
In dem Projekt „Biogasanlagen im Ökolandbau" erfolgt eine umfassende Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse zur Thematik. Es werden systemspezifische Fragestellungen im Detail untersucht und abschließend Handlungsempfehlungen für unterschiedliche Akteure formuliert. Aufbauend auf einer Darstellung der Grundlagen des ökologischen Landbaus und der ökologischen Biogasnutzung erfolgt im Sinne einer Systemanalyse eine Beschreibung des systemischen Zusammenwirkens der Systeme Ökologischer Landbau und Biogas. Hier werden insbesondere die Auswirkungen des Gärresteinsatzes auf die pflanzliche Erzeugung sowie die damit implizierten Vorteile (höhere Stickstoffverfügbarkeit, Ertragssteigerungen, verbesserte Fruchtqualitäten, Nutzung von Zwischenfrüchten und andere) dargestellt. Eine Potentialanalyse zeigt auf, wie viel Energie aus den vorher definierten Substraten in Biogasanlagen erzeugt werden könnte und dient der energiepolitischen Einordnung der Thematik. Eine auf die in Biogasanlagen eingesetzte Technologie fokussierte Analyse gibt Hinweise auf die speziellen Anforderungen von Biobiogasanlagen und stellt die Vorteile von Gemeinschaftsanlagen heraus. Eine ökonomische Analyse zeigt die betriebswirtschaftlichen Besonderheiten von Biogasanlagenmodellen unter besonderer Berücksichtigung von Auswirkungen auf das Gesamtsystem Ökolandbetrieb mit integrierter Biogaserzeugung. Eine Ökologische Analyse zeigt auf, wie Biogasanlagen in Bezug auf Klimagasbilanzierungen einzuschätzen sind (LCA Ansatz). Zusätzlich werden weitere umweltrelevante Aspekte wie Humusbilanzen, Nährstoffkreisläufe, Biodiversität und Flächenkonkurrenz zu Futter- und Nahrungsmitteln untersucht. Die Restriktionsanalyse, aufbauend auf Tiefeninterviews und einer Literaturstudie, zeigt mögliche Hinderungsgründe für einen weiteren Ausbau auf. Aufbauend auf dieser Analyse und den Erkenntnissen der involvierten Teilprojekte werden Handlungsempfehlungen für verschiedene Adressaten entwickelt.
Aufgabenbeschreibung
Das Ziel dieses Projektes ist es, den für Deutschland relevanten, aktuellen Kenntnisstand zu Biogasanlagen im ökologischen Landbau systematisch zu erfassen, über gezielte Zusatzforschung in Einzelbereichen vorhandene Forschungslücken durch verlässliche Informationen zu schließen, Handlungsbedarf zu identifizieren und Lösungsmöglichkeiten zur Zielerreichung aufzuzeigen. Ein weiteres Ziel des Projektes ist, durch zielgerichtete Kommunikation der Ergebnisse die Öffentlichkeit (Ökolandbaubetriebe, Biogasanlagenhersteller, Forschungsinstitutionen, Entscheidungsträger und Multiplikatoren sowie allgemeine Bevölkerung) über das Po-tenzial und den Nutzen von Biogasanlagen im Ökolandbau zu informieren, um diese Anwendung der Bioenergienutzung weiter zu optimieren. Zu Beginn des Projektes wird eine Literatur- und Quellenanalyse zum Stand des Wissens durchgeführt. In einem zweiten Schritt wird eine fundierte, an den Stoff- und Energieströmen orientierte ökonomische Bewertung des Gesamtsystems (Systemanalyse) durchgeführt. In einem dritten Schritt erfolgt die Ermittlung der Potentiale des Ökolandbaus zur Biogaserzeugung (Literatur- und Quellenarbeit). Ineinem weiteren Schritt werden spezifischen Substrate des Ökolandbaus zur Biogaserzeugung beschrieben und bewertet. darauf aufbauend erweden die technologischen Unterschiede, die auf diesen Substraten beruhen, technologisch beschrieben. In einem weiteren Kapitel erfolgt die Beschreibung und ökonomische Bewertung von Gemeinschaftsanlagen.

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben