Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Charakterisierung der mikrobiellen Diversität in Biogasreaktoren bei semi-kontinuierlicher Beschickung mit pflanzlicher Biomasse und Gülle in unterschiedlichen Belastungsstufen

Anschrift
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e. V. (ATB) - Abt. Bioverfahrenstechnik
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
Kontakt
Dr. Michael Klocke
Tel: +49 331-5699-113
E-Mail: mklocke@atb-potsdam.de
FKZ
22018306
Anfang
01.02.2007
Ende
31.07.2009
Aufgabenbeschreibung
Die Produktion von Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen besitzt ein hohes Potential zur Reduktion des CO2-Ausstoßes. Die mikrobiologischen Grundlagen dieses Prozesses sind bislang jedoch nur unzulänglich charakterisiert. Im Rahmen dieses Projektes soll die Mikrobiologie in mesophilen und thermophilen CSTR-Reaktoren bei Beschickung mit pflanzlichen Substraten untersucht werden. Insbesondere sollen Änderungen in der Populationsstruktur bei einer kontinuierlichen Steigerung der Belastung des Reaktors bis hin zu einer Übersäuerung verfolgt werden. Der Langzeitversuch zur Biomethanisierung von nachwachsenden Rohstoffen bei veränderter Raumbelastung erfolgte während eines früheren FNR-geförderten Projektes (FKZ: 22011402). Anhand von ausgewählten Proben soll nun die mikrobielle Diversität im CSTR bei ausgewählten Prozesszuständen analysiert werden. Hierzu werden kulturunabhängige Methoden basierend auf der Analyse der mikrobiellen 16S rDNA Sequenz verwendet. Die Arbeiten sollen das Verständnis über die mikrobiellen Grundlagen der Stoffwandlung innerhalb eines Biogasreaktors vertiefen. Die erzielten Ergebnisse sollen über Publikationen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben