Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen unter besonderer Berücksichtigung des Inputsubstrats Energiepflanzen

Anschrift
Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte (ASP) e. V. - Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte
Philippstr. 13, Hs. 16
10115 Berlin
Kontakt
Dipl.-Ing. Karen Sensel
Tel: +49 30-20936725
E-Mail: iasp@agrar.hu-berlin.de
FKZ
22012105
Anfang
01.01.2006
Ende
30.06.2008
Aufgabenbeschreibung
Dieses Forschungsvorhaben soll einen entscheidenden Beitrag zur pflanzenbaulichen Qualifizierung von Gärrückständen aus der Mono- und Kofermentation von Energiepflanzen leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, sind: 1. grundlegende wissenschaftliche Untersuchungen zur chemisch-physikalischen und insbesondere biologischen Struktur der verschiedenen Gärrückstände im Hinblick auf eine positive Beeinflussung der Pflanzenentwicklung und Bodenqualität erforderlich. 2. Untersuchungen zur Wirksamkeit dieser Gärrückstände unter Berücksichtigung von Ertragsquantität und –qualität in zweijährigen praxisnahen Freilandversuchen an verschiedenen Standorten in Deutschland notwendig. Es soll ein Anwendungsregime zum landwirtschaftlichen Einsatz dieser Gärrückstände entwickelt werden, das sowohl verschiedenen Standorten (Boden, Klima) als auch unterschiedlichen Forderungen des integrierten und ökologischen Landbaus gerecht wird. Maßnahmen zum erfolgreichen Transfer der Forschungsergebnisse sind die Praxisnähe der Versuche, Publikationen in verschiedenen Medien (Fachzeitschriften, Tagungen, Konferenzen) sowie eine enge Zusammenarbeit mit fachlichen Institutionen (Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V.).

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben