Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verfahrensoptimierung der Biogasgewinnung aus flüssigen biogenen Medien durch anwendungsorientierte Grundlagenforschung mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung

Anschrift
Kurt-Schwabe-Institut für Meß- und Sensortechnik Meinsberg e.V.
Kurt-Schwabe-Str. 4
04736 Waldheim
Kontakt
Dr. Jens Zosel
Tel: +49 34327 608-102
E-Mail: zosel@ksi-meinsberg.de
FKZ
22009104
Anfang
01.09.2005
Ende
31.08.2007
Aufgabenbeschreibung
Ziel des Vorhabens ist es, durch die Entwicklung eines komplexen Verfahrens zur Regelung der Fütterung von Biogasanlagen deren Effizienz und Betriebssicherheit deutlich zu verbessern und durch die Optimierung der Biogasgewinnung aus flüssigen biogenen Medien den Anteil erneuerbarer Energien an der gesamten Stromversorgung zu erhöhen. Das Vorhaben wird am Kurt-Schwabe-Institut für Mess- und Sensortechnik e.V. Meinsberg (KSI) in enger Kooperation mit dem Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin (IASP) bearbeitet. Hauptaufgabe des KSI ist die Entwicklung eines robusten, langzeitstabilen Wasserstoffsensors, der in der Flüssigphase von Biogasanlagen eingesetzt werden kann. Am IASP wird der Sensor in Biogasreaktoren unter verschiedenen praxisnahen Einsatzbedingungen getestet. Die Ergebnisse des Projektes führen nicht nur zu einer besseren energetischen Ausnutzung nachwachsender Rohstoffe und damit beträchtlichen Gewinnsteigerung bei den Betreibern von Biogasanlagen, sondern können auch von mittelständischen Unternehmen, die auf dem Gebiet der Mess- und Sensortechnik tätig sind, branchenübergreifend genutzt werden.

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
 
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben