Biogas Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Entwicklung eines bildgebendes Informationssystem zur Ermittelung von Partikelgrößenverteilung in landwirtschaftlichen Substraten und nachwachsenden Rohstoffen (NAWAROS) zur Optimierung von Desintegrationsverfahren

Anschrift
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) - Institutsteil Kassel - Bereich Energetische Biomassenutzung
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau
Kontakt
Dipl. Ing (FH) Frank Schünemeyer
Tel: +49 6621 794315
E-Mail: frank.schuenemeyer@iwes.fraunhofer.de
FKZ
22003506
Anfang
01.02.2007
Ende
31.08.2008
Ergebnisdarstellung
Das Ziel dieses Vorhabens war die Ermittelung von Partikelgrößenverteilung in landwirtschaftlichen Substraten und nachwachsende Rohstoffe. Dieses Verfahren dient der Ermittelung der Wirksamkeit von Desintegrationsverfahren wie z.B. Ultraschalldesintegration. Ebenso wird eine Optimierung hinsichtlich Energie- und Zeitbedarf, ohne Durchführung von langwierigen Gärversuchen, ermöglicht. Die Durchführung erfolgt experimentel. Zur Beginn der Vorhabens erfolgte eine Auswahl der erhältlichen Programme zur Bildverarbeitung auf Grundlage der notwendigen Anforderungen , sowie eine Prüfung der Variationsmöglichkeiten zur Bildverarbeitung. Nach erfolgreicher Anpassung des Gesamtverfahrens erfolgte die Überprüfung des Verfahrens. Dabei wurden von unbehandelten und desintegrierten Substratproben die Partikelgrößenverteilungen bestimmt und miteinander verglichen. Die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten können als hoch betrachtet werden. Interesenten für dieses Verfahren sind Anbieter von Desintegrationsanlagen und Biogasanlagenbetreiber, die durch Desintegration die Effektivität ihrer Biogasanlage erhöhen wollen.
Aufgabenbeschreibung
Das Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Ermittelung von Partikelgrößenverteilung in landwirtschaftlichen Substraten und nachwachsende Rohstoffe. Dieses Verfahren dient der Ermittelung der Wirksamkeit von Desintegrationsverfahren wie z.B. Ultraschalldesintegration. Ebenso wird eine Optimierung hinsichtlich Energie- und Zeitbedarf, ohne Durchführung von langwierigen Gärversuchen, ermöglicht. Die Durchführung erfolgt experimentel. Zur Beginn der Vorhabens erfolgt eine Auswahl der erhältlichen Programme zur Bildverarbeitung auf Grundlage der notwendigen Anforderungen , sowie eine Prüfung der Variationsmöglichketien zur Bildverarbeitung. Nach erfolgreicher Anpassung des Gesamtverfahrens erfolgt die Überprüfung des Verfahrens. Dabei werden von unbehandelten und desintegrierten Substratproben die Partikelgrößenverteilungen bestimmt und miteinander verglichen. Die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten können als hoch betrachtet werden. Interesenten für dieses Verfahren sind Anbieten von Desintegrationsanlagen und Biogasanlagenbetreiber, die durch Desintegration die Effektivität ihrer Biogasanlage erhöhen wollen.

neue Suche

Wettbewerb Bioenergie-Kommunen 2019
Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe